Review: Fotobuch von Saal-Digital

Nachtrag 30.08.2017: Das Saal-Digital Support-Team hat in meinem Review den Absatz über den kleinen Druckfehler gelesen und mir darauf hin von sich aus angeboten, das Buch neu zu bestellen – komplett kostenlos! Ich musste nicht mal den Versand bezahlen. Das Buch ist jetzt absolut fehlerfrei angekommen und da ich mich für das matte Cover entschieden habe bin ich mit den Fotobucht jetzt wunschlos glücklich! :)

Vor kurzem hatte ich die Möglichkeit, ein Fotobuch von Saal-Digital kostenlos zu testen. Das lasse ich mir natürlich nicht entgehen und ich habe ein Fotobuch erstellt – wie passend, dass ich ein paar Wochen zuvor erst auf den Färöer Inseln war ;)

Ich erzähle euch gleich, was mir an dem Buch gefällt und was nicht, aber zuvor vielleicht erst mal: warum überhaupt ein Fotobuch? Auf dem Smartphone/Tablet hat man alle Fotos jeder Zeit bei sich, oder?

Ja stimmt. Und lange hab ich auch so gedacht. Aber seit etwa 3 Jahren drucke ich mir meine "Vorzeigearbeiten" doch immer aus. Der Grund ist einfach: in gedruckter Form hat das Bild eine ganz andere Qualität und auch – ich nenne es mal Verbindlichkeit. Ein Bild, hinter dem du nicht stehst, würdest du niemals drucken lassen. Kostet schließlich Geld. Meine Wow-Bilder drucke ich meistens sehr groß um sie an die Wand zu hängen. Ein Fotobuch habe ich hier zum ersten mal erstellt. Vorab schon mal: ich habe es nicht bereut!

Zum Fotobuch selbst

Es war meine erste Bestellung bei Saal-Digital und auch wie schon gesagt mein erstes Fotobuch überhaupt. Ich habe mich für das Format A4-quer entschieden (ihr wisst ja mittlerweile - ich stehe auf Querformat ;) ).

So sah meine bestellte Konfiguration aus:

Es gibt auf der Website die Möglichkeit, das Buch zu gestalten. Man kann aber auch die Saal-Digital Software herunterladen um sein Fotobuch (oder auch alle anderen Produkte, die angeboten werden) zu gestalten. Ich habe mir die Software kurz angeschaut und hatte einen guten Eindruck. Da ich aber im Umgang mit InDesign geübter und sicherer bin, habe ich mich dafür entschieden, das Druck-PDF selbst zu erstellen. Dafür bietet Saal-Digital auf der Website im "Profi-Bereich" alle möglichen Vorlagen an - sehr bequem!

Da ich mich für Seitenfüllende Bilder entschieden habe ging das erstellen des Layouts auch sehr schnell und ich konnte noch am gleichen Abend bestellen.

Das bringt mich dann auch schon zum ersten Pluspunkt, den ich erwähnen möchte. Eine wirklich schnelle Lieferung! Meine Bestellung habe ich kurz vor 21.30 Uhr abgeschickt. Die Bestätigung, dass meine Bestellung versandt wurde kam am nächsten Vormittag bereits gegen 11.30 Uhr! Das nenn ich mal schnelle Produktion und Versand. Der Postbote hat es dann am Tag darauf gebracht – top!

faroe-islands-fotobuch-1.jpg

Da lags nun vor mir und ich habe mir natürlich direkt anschauen wollen. Ich muss wirklich sagen, dass die Druckqualität sehr sehr gut ist. Meine Bilder neigen dazu, eher dunkel und etwas düster auszufallen, womit mancher Drucker seine Probleme hat. Oft kommts dabei zu "matschigen" Stellen in den dunklen Bereichen. Das ist bei diesem Fotobuch nicht der Fall. Auch die Farben kommen gut rüber!

Wie ihr vielleicht auf den Fotos schon sehen konntet ist das Buch in der Lay-Flat Technik gefertigt. Das bedeutet, dass das Buch flach liegt, wenn es aufgeschlagen ist und ihr keine "Schlucht" zwischen der linken und rechten Seite habt. Das ist zum einen schön, da man dann den kompletten Bereich der Seite bzw. des Fotos sehen kann. Zum anderen ermöglicht es aber auch, dass man ein Bild über beide Seiten ziehen kann.

faroe-islands-fotobuch-layflat.jpg

Was mir nicht so gut gefällt

Klicken um das Bild zu vergrößern. In der kleinen Ansicht ist schlecht zu sehen, was ich meine.

Der Punkt der mir weniger gefällt ist das glänzende Finish des Covers. Für mich hat der Umschlag dadurch ein gewisses "Plastik-Feeling". An dieser Stelle gleich mal vorab: ich habe das Cover glänzend bestellt, es gibt andere Optionen. Also kein Fehler der Herstellers. Mir persönlich gefallen nur einfach matte Finishes besser, ich wollte es eben aber mal ausprobieren. Beim nächsten Fotobuch von Saal-Digital (und das wirds definitiv geben!) würde ich es nur nicht mehr so bestellen. Das muss aber jeder für sich entscheiden, die Geschmäcker sind nun mal verschieden. Verarbeitungstechnisch ist das Cover einwandfrei!

 

Zusammenfassend: Pros und Cons

PROS

  • sehr schnelle Lieferung
  • gute Druckqualität, auch bei dunklen Bildern
  • einfache Datenerstellung/-übermittlung für Laien und Profis
  • Lay-Flat-Bindung wirkt sehr edel

CONS

  • glänzendes Cover-Finish ist nicht mein Fall

 

Fazit

Würde ich also empfehlen Fotobücher zu erstellen?
Auf jeden Fall. Es macht einfach mehr her, als die Fotos auf seinem Smartphone zu präsentieren oder schlimmer noch: einfach auf irgendeiner Festplatte verkümmern zu lassen, ohne sie jemals herzuzeigen. Fotobücher sind toll für den eigenen Schrank oder als Geschenke!

Würde ich das Fotobuch vol Saal-Digital empfehlen?
Ja – auch auf jeden Fall. Es war nicht nur eine blitzschnelle Herstellung und Lieferung, sondern auch eine wirklich einfach Bestellung. Die Qualität ist überzeugend und das zu einem fairen Preis. Mein erstes Fotobuch würde ich also wärmstens weiterempfehlen!

Bleibt mir nur noch zu sagen: Danke an Saal-Digital, für die Möglichkeit, eines euerer Produkte zu testen. Und an euch danke fürs Vorbeischauen und Lesen!

Das wars für heute von mir. Ich hoffe das war interessant. Habt ihr auch schon Fotobücher bestellt, habt ihr schon Erfahrungen mit Saal-Digital gemacht? Lassts mich in den Kommentaren wissen!

Cheers,
Frank